Hatchimals HatchiBabies » Das solltest du dir unbedingt ansehen

Hatchimals Hatchibabies
Bild Amazon

Die neuesten Hatchimals aus Hatchtopie sind kleine Hatchibabies!

Wer findet kleine Tierbabys nicht besonders niedlich? Tierbabys sind einfach zuckersüß. So ist das auch mit den bezaubernden Hatchibabies.

Am 5. Oktober ist auf Hatchtopia wieder Schlüpftag. An diesem Tag erblicken die zauberhaften Hatchibabies die Welt. Zum ersten Mal schlüpft ein Mädchen oder ein Junge. Ob es wohl ein Mädchen oder ein Junge ist? Das erfährst du sofort nachdem dem Schlüpfvorgang.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/bP775AMXwKw

Wie funktioniert der Schlüpfvorgang?

 

Damit die Hatchibabies schlüpfen, musst du das Ei umarmen, streicheln und mit ihm kuscheln. Außerdem solltest du vorsichtig an das Ei klopfen. Sobald die Hatchibabies das Klopfgeräusch hören, antworten sie mit niedlichen Geräuschen.

Je mehr du mit dem Ei spielst und es umsorgst, desto aufgeregter werden die Fantasietiere. Stellst du das Ei auf eine glatte Fläche, beginnt das Ei sich zu bewegen.

Sobald die Augen in allen Regenbogenfarben durch die Eischale scheinen, sind die Hatchibabies bereit zum Schlüpfen.  Allerdings schaffen sie es nicht alleine! Du musst dem kleinen Baby helfen. Am besten hilfst du dem Fabelwesen, indem du an der Schale reibst und von der Schale befreist.

Nun kannst du erkennen ob es ein Junge oder ein Mädchen ist.

Nachdem du das Hatchibaby herausgezogen hast, erkennst du an der Farbe der großen Augen wie es sich fühlt. Zudem bewegen sie ihren Schnabel und wackeln hin und her.

Jetzt kannst du das kuschelige Wesen mit dem Hochstuhl herausziehen.

Was ist neu bei den Hatchibabies?

 

Die Hatchibabies sind super niedlich und sehen entzückend aus, haben übergroße Augen sowie ein sehr weiches Fell.

Neben dem Hochstuhl verstecken sich in dem Ei vier interaktive Accessoires: Eine Rassel, ein Fläschchen, eine Haarbürste sowie ein Kuscheltier.

Nachdem du das Zubehör herausgenommen hast, geht der Spielspaß richtig los. Jedes Accessoire ruft zauberhafte Reaktionen hervor. Füttere dein Baby und lass es ein Bäuerchen machen. Kitzel das Hatchibaby und kuschel mit ihm. Je mehr du mit ihm spielst, desto mehr Reaktionen werden freigeschaltet.

Neben vielen spannenden Spielen lernen die Hatchibabies Sprechen. Außerdem können sie Worte und Namen wiederholen.

Und nicht vergessen, die beiliegende Geburtsurkunde auszufüllen!

Es gibt aber noch ein Geheimnis: Sie sind für IMMER Baby!

Die Farben der süßen Baby-Accessoires sind farblich auf die jeweiligen Hatchibabies abgestimmt. Jedes Hatchibaby wird mit folgenden Accessoires geliefert:

  • Einer Geburtsurkunde
  • Eine Rassel
  • Ein Fläschchen
  • Eine Haarbürste
  • Ein Schmusetier
  • Eine Windel
  • Ein Hochstuhl
  • Eine Anleitung

In Deutschland stehen zwei Versionen zur Verfügung. Zum einen Ponette und zum anderen Cheetree. Sicherlich möchtest du nun wissen was sich hinter diesen beiden Modellen verbirgt.

 

Hatchibabies Ponette

Hatchibabies Ponette
Bild Amazon

Die niedlichen Ponettes sind kleine Fabelwesen, die eine Mischung aus Pony und Vogel sind. Auf dem Kopf haben sie einen niedlichen Haarpuschel. Dieser ist mit einer farblich abgestimmten Schleife verziert. Außerdem haben sie kleine Hufe, übergroße Augen und einen Schweif.

*Ponette auf Amazon.de ansehen*

 

Hatchibabies Cheetree

Hatchibabies Cheetree
Bild Amazon

Die Cheetrees sind mindestens genauso reizend wie die Ponettes. Diese bezaubernden Wesen sind eine Mischung aus Gepard und Vogel. Ausgestattet sind diese Kreaturen mit einem Raubtierschweif und samtweichen Pfoten. Die Augen sind ebenfalls übergroß.

*Cheetree auf Amazon.de ansehen*

 

Fazit:

Die kleinen Babys sind einfach zum Knuddeln. Ganz bestimmt werden sich kleine Fans ab 5 Jahren über ein Hatchibaby freuen.

Geeignet sind die Hatchibabies für Kinder zwischen 5-7 Jahren. Benötigt werden 2 AA Batterien, die enthalten sind.

 

Hier findest du Informationen über das ebenfalls neue Hatchimals Mystery Egg. Außerdem haben wir eine Übersicht über alle bisher erschienen Hatchimals erstellt.

Wir nutzen Cookies, um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wir nutzen Google Analytics, um zu ermitteln welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. In der Datenschutzerklärung haben wir unter Google Analytics eine opt-out Funktion zur Verfügung gestellt. Eingebettete Youtube Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen die du sehen möchtest. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen